Blogroll

RUMS #138 Sweatjacke MaVinny

Der eine oder andere mag sich vielleicht wundern, dass mein Blog ein wenig verweist ist aber das hat einen Grund. Ich will hier gar nicht so sehr darauf eingehen, aber ich hatte einen Unfall und laufe derzeit auf Krücken... äh Gehilfen heißen die Dinger natürlich... durchs Haus. Zum Glück nähe ich zwar wieder aber das Fotografieren mit den beiden Stöcken habe ich noch nicht probiert und ist mir im Moment auch zu umständlich...

Ich habe aber noch eine Menge nachzuholen aus verschiedenen Probenähen und fange mal an mit meiner derzeitigen Lieblingsjacke MaVinny von Kibadoo. MaVinny ist eine figurnah geschnittene Sweatjacke mit diversen Teilungsnähten, die ihr den besonderen Look geben.
Genäht habe ich die Jacke aus einem superschönen Strickfleece in der Farbe limette. Ich liebe den melierten Stoff wirklich, sieht toll aus und hält superwarm.

Sweatjacke MaVinny by Kibadoo

Die Jacke hat einen schönen Kuschelkragen, der zwar halsnah aber nicht zu eng sitzt. Geschlossen wird sie mit einem Reißverschluss und da die Kanten und der Saum mit Belegen gearbeitet werden, kann man sie auch gut offen tragen.

Als Zierde habe ich die Teilungsnähte mit Fakecovernähten in einer Kontrastfarbe abgenäht und noch einen gestickten Button auf den Ärmel genäht.

Sweatjacke MaVinny by Kibadoo
Schnitt: Sweatjacke MaVinny bei Kibadoo / Stoff: Michas Stoffecke
Das Ebook zur Sweatjacke MaVinny bekommt ihr im Kibadoo-Shop.

Und da ich ja ein großer Fan der Schnitte von Kibadoo bin, möchte ich Euch auch noch das Buch der lieben Claudia an Herz legen. Alles Jersey - Soft and cosy*, das Buch beinhaltet schöne Basicschnittmuster für Zuhause, die aber auch absolut alltagstauglich sind, auf großen übersichtlichen Schittmusterbögen.

https://www.amazon.de/gp/product/386355762X/ref=as_li_qf_sp_asin_il_tl?ie=UTF8&tag=dodoloves-21&camp=1638&creative=6742&linkCode=as2&creativeASIN=386355762X&linkId=09fedcfcdb926196c53c201fdebb8ff2

Ich hab's mir direkt gekauft und bin begeistert von den schönen Schnitten, von denen ich trotz momentaner Gehbehinderung schon einiges genäht habe.
Fotos folgen dann in besseren Zeiten ;)

Ich freu mich, daß ich endlich mal wieder am donnerstäglichen RUMS teilnehmen kann.
Demnächst gibt es hier hoffentlich wieder mehr zu sehen und jetzt wünsche ich Euch eine angenehme Restwoche.

Eure


RUMS #137 Ein Poncho für den Herbst

Soll ich Euch was sagen...? Ich freu mich auf den Herbst, denn ich habe so viele neue Schnitte in der Pipeline, wovon ich viele noch nicht zeigen darf, denn die Probenäherei ist noch in vollem Gang... ;)
Was ich Euch zeigen darf, ist einer der neuen Schnittmuster für September von der Schnittquelle.
Ein Poncho stand schon ganz lange auf meiner To-Sew-Liste und da kam der Schnitt Pavilly genau richtig.

Poncho Pavilly by Schnittquelle

Genäht habe ich den Poncho aus einem tollen Strickjacquardstoff  mit Blumenmuster in türkis von stoffe.de*. Der Stoff ist doppellagig und relativ dick, fällt aber trotzdem schön weich.

Poncho Pavilly by Schnittquelle
Schnitt: Poncho Pavilly by Schnittquelle / Stoff: stoffe.de
Besonderheiten des Schnittes sind der Halsauschnittbeleg mit Schlitz und die aufgesetzte Bauchtasche. Der Poncho ist nicht schwierig zu nähen und daher anfängertauglich.
Den Schnitt bekommt Ihr wie gehabt im Schnittquelle-Shop auf einem großen Schnittmusterbogen und der ist diesmal richtig groß ;)
Ich freu mich und geh mal weiter kuscheln... ;)

Ich wünsche Euch eine schöne Restwoche
Eure


verlinkt beim RUMS

RUMS #136 Latzkleid Belonna

Einen meiner Lieblingsröcke kennt Ihr ja schon aus drei meiner vorigen Posts, der Rock nach dem Schnitt Belonna von Schnittgeflüster. Wobei dieser eigentlich nur ein Nebenprodukt aus einem Stoffrest ist... das eigentliche Latzkleid Belonna zeige ich Euch heute ;)
Belonna ist ein Baukastenschnitt, d. h. man kann die Schnittteile kombinieren zum Kleid oder Overall oder auch alles einzeln nähen.

Latzkleid Belonna by Schnittgeflüster

Genäht habe ich das Kleid aus einem Viskosejersey und da ich das schöne Muster nicht zerschneiden wollte, habe ich mich für eine Midilänge beim Rockteil entscheiden. Für mehr Bewegungsfreiheit mit seitlichen Schlitzen.

Latzkleid Belonna by Schnittgeflüster
Schnitt: Latzkleid Belonna by Schnittgeflüster / Stoff: Stoffmarkt
Zusätzlich gibt's noch einen Tunnelzug mit Bindeband und seitliche Eingriffstaschen.
Das Nähen geht auch ganz fix, da die Kanten nur schmal gesäumt werden. Ein Shirt oder Top drunter ziehen und wohlfühlen... ;)
Ich genieße dann mal die letzten Sommertage und schaue mal wieder beim heutigen RUMS vorbei.

Bis dann
Eure


Raglanbluse Soglio

Einen schönen Blusenschnitt mit Raglanärmeln kann man bei Schnittquelle finden. Ich habe die Bluse Soglio aus einem feinen Javanaisestoff genäht. Das Stöffchen hat schmale Streifen und ist mit vielen kleinen Insektionviechern bedruckt. Süße Idee für einen Blusenstoff...

Raglanbluse Soglio by Schnittquelle

Der Schnitt hat alles, was eine Bluse braucht... eine Knopfleiste und einen Stegkragen und zwei Ärmelvarianten. Ich habe die kurzen Ärmel genäht.
Auf dem Schnittquelle-Blog gibt es eine bebilderte Anleitung zur Raglanbluse.

Raglanbluse Soglio by Schnittquelle
Schnitte: Bluse Soglio by Schnittquelle / Rock Bella by rosa p. / Stoff: Alles für Selbermacher*
Von der Passform der Schnittquelleschnitte bin ich ja sehr begeistert, sie sitzen bei mir ohne Änderungen.
Ich finde, die Bluse Soglio ist ein schöner Basicblusenschnitt für jeden Tag. Den Schnitt bekommt Ihr im Schnittquelle-Shop als Eingrößenschnitt auf einem großen Papierbogen, also kein lästiges Drucken und Kleben...
Der Rock Bella aus Feincord ist schon vor längerer Zeit nach einem Freebook von Rosa P. entstanden.

Ich wünsche Euch eine tolle Spätsommerwoche
Eure


RUMS #135 schön schlicht...

Endlich bin ich mal wieder dazu gekommen, eine Tasche für mich zu nähen. Es sollte zur Abwechslung mal eine sehr schlichte Tasche werden und den passenden Stoff dafür hatte ich schon länger rumliegen. Ein schönes weiches Möbelkunstleder, welches ich bei Stoff & Stil geshoppt hatte.
Fehlte nur noch der passende Schnitt. Nach Durchsicht meiner Schnittmustervorräte habe ich festgestellt, dass ich noch keine Tasche von der Taschenspieler-CD 3 von Farbenmix genäht habe.

Das geht natürlich gar nicht und deshalb habe ich mich für die Kurventasche entschieden und bin ganz verliebt in das Ergebnis.


Kurventasche by Farbenmix

Die Tasche hat eine schöne Größe und wird mit einer innenliegenden Reißverschlussblende verschlossen. Da ich es ja schlicht haben wollte, habe ich keine weiteren Aufsatztaschen angebracht, sondern nur innen zwei zusätzliche Fächer eingenäht. Als Futter und für den Henkel habe ich einen grauen Baumwollstoff mit Ankern verwendet. Auch auf weitere Griffe habe ich verzichtet. Einziger Schmuck ist eine Quaste aus einem Lederstoffrest.

Kurventasche by Farbenmix
Schnitt: Kurventasche by Farbenmix / Stoff: Stoff & Stil / Kreativmarkt RD
Trotz des höchsten Schwierigkeitsgrades auf der CD, ist die Kurventasche recht schnell genäht, die Rundungen sind etwas frickelig aber durchaus machbar und die Reißverschlussblende ist gut erklärt in der Anleitung.

Ich bin so angetan von dem Schnitt, daß bereits eine weitere Tasche in Planung ist. Und dann wohl wieder etwas farbenfroher und mit mehr Tüdelkram ;)

Bis dahin wünsche ich Euch eine schöne Restwoche
Eure


verlinkt beim RUMS und bei Taschen & Täschchen

RUMS #134 Rüschenbluse Noli

Falls Ihr gleich denkt, dass ich nur noch einen Rock trage, dann habt Ihr nicht ganz unrecht, denn ich merke gerade, wie kombifreundlich die Farbe Bordeauxrot ist... ;) In den letzten beiden Posts habe ich den Rock nämlich auch schon getragen...
Aber in diesem Post soll es ja vor allem um meine neue Bluse gehen, die ich nach dem Schnitt Noli von Schnittquelle genäht habe.

Bluse Noli by Schnittquelle

Noli ist eine locker sitzende Sommerbluse, die am Ausschnitt und an den Armausschnitten romantische Rüschenvolants hat. Genäht habe ich sie aus einem hübschen Pünktchenjavanaise in lachsrosa.

Bluse Noli by Schnittquelle
Schnitt: Bluse Noli by Schnittquelle** / Rock Bellona by Schnittgeflüster / Stoff: Alles für Selbermacher*
Die Volants sind etwas aufwendiger zu nähen aber die Mühe lohnt sich auf jeden Fall und das Ergebnis gefällt mir sehr.
Den Schnitt zur Bluse Noli bekommt Ihr im Shop von der Schnittquelle wie immer auf einem großen Papierbogen zugeschickt, einfach ausschneiden und loslegen.

Ich freu mich dann mal über mein neues Blüschen und das sommerliche Wetter
und wünsche Euch ebensolches ;)

Eure


verlinkt beim RUMS

RUMS #133 wenn alles zusammen passt

Dieser Sommer zeichnet sich bei uns im Norden nicht grad durch große Hitze aus. Die wenigen heißen Tage kann man an einer Hand abzählen.
Deshalb habe ich mir eine Kombi im Lagenlook aus der Sommerkollektion von Schnittgeflüster genäht. Ich habe mir zwar nicht das komplette Magazin mit allen acht Schnitten gegönnt aber es gibt die Schnitte ja auch einzeln als eBook zu kaufen.

Zum einen ist da das Zipfelshirt Manura und dazu passend das Jäckchen Jenna zum schnellen Überwerfen.

Frühjahrskollektion by Schnittgeflüster

Die Oversize-Schnitte sind für fliessende Stoffe gedacht, ich habe für das Shirt einen Viskosejersey mit einem tollen Federmuster vernäht und für das Jäckchen einen passenden Unijersey.
Schnell und einfach genäht sind die Teile auch.

Frühjahrskollektion by Schnittgeflüster
Schnitte: Shirt Manura / Jacke Jenna / Rock Belonna by Schnittgeflüster / Stoffe: Stoffmarkt
Den Rock kennt Ihr ja schon aus meinem letzten Post, er ist ebenfalls nach einem Schnitt von Schnittgeflüster genäht, nämlich aus dem Baukastenschnitt Belonna. Verwendet habe ich dafür einen Rest Romanitjersey in bordeauxrot. Der kurze Rock hat zwei Eingriffstaschen und einen bequemen Gummizug im Bund und wirklich schön geschnitten.

Hier nochmal das Shirt ohne Jäckchen. Ich hab die Variante mit Ärmeln genäht, es geht aber auch als Top.

Frühjahrskollektion by Schnittgeflüster

Ich mag mein neues Outfit. Und das Schöne ist, daß die einzelnen Teile sich wunderbar anders kombinieren lassen. Das Shirt geht auch zur Hose, die Jacke passt zu allem Möglichen und der Rock auch zur Bluse, usw... ;)

Bis bald
Eure


verlinkt beim RUMS

schnelles Shirt Deva

Ein schnell genähtes Sommershirt ist nach dem Schnitt Deva von Schnittquelle entstanden. Ich mag Projekte, die man mal eben so zwischendurch nähen kann, ohne großartig Nachdenken und in einer halben Stunde fertig... ;)

Shirt Deva by Schnittquelle

Das Shirt mit überschnittenen Ärmeln besteht aus nur zwei Schnittteilen zuzüglich Halsbündchen.
Den schönen Viskosejersey mit dem Federmotiv habe ich auf dem Stoffmarkt erstanden und mag ich auch sehr.

Shirt Deva by Schnittquelle
Schnitte: Shirt Deva by Schnittquelle / Rock Belonna by Schnittgeflüster
Den Papierschnitt Deva bekommt Ihr bei Schnittquelle im Shop. Darin enthalten ist die Shirt-, bzw. Kleidlänge sowie zwei Ausschnittvarianten und Arm- und Halsbündchen.
Über den Rock erzähl ich demnächst noch ein bißchen mehr... ;)

Bis dahin wünsche ich Euch noch ein paar schöne sommerliche Tage
Eure


RUMS #132 Rock Frau Sinnlich und Natty Top

Ich mag ja Röcke sehr gerne und trag sie viel zu wenig. Mein neuestes Modell wird aber bestimmt des Öfteren zum Einsatz kommen. Genäht habe ich den Rock Frau Sinnlich von Jojolino.
Ein besonderer Schnitt, wie ich finde.


Der Rock hat ein bequemes Taillenbündchen, im Bauchbereich sitzt er etwas weiter und kaschiert dort. Nach unten hin wird er wieder schmaler und macht eine frauliche Silhouette. Durch die Nahttaschen wird dieser Effekt noch verstärkt.

Rock Frau Sinnlich by Jojolino + Natty Top
Schnitt: Frau Sinnlich by Jojolino / Natty Top / Stoffe: Stoffcentrum** + Stoffmarkt
Genäht habe ich Frau Sinnlich aus dem schönen Sommer French Terry, welchen ich vom Stoffcentrum** freundlicherweise zur Verfügung gestellt bekommen habe und aus dem ich auch die Sweathose aus dem letzte Post genäht habe. Den Rock gibt es in vier Längen, ich habe mich für die Midi-Länge entschieden.


Ganz gut dazu passt das Natty Top, welches ich schon vor einiger Zeit genäht und noch nicht gezeigt habe. Der Stoff ist schön fliessend und hat silberne Glitzerpunkte aufgedruckt. Den Schnitt für das legere Shirt gibt es als Freebook bei Addie K.

Ich hoffe, daß das Rockwetter noch ein wenig bleibt und wünsche Euch eine schöne Ferienzeit.
Eure


verlinkt beim RUMS

RUMS #131 Die Jogginghose...

Ich muss zugeben, daß ich Jogginghosen eigentlich nicht mag.... aaaber wie das so ist, ein Hosenschnitt bildet die Ausnahme. Ich hab mir schon zwei Sweathosen nach dem Schnitt Lyon von Pech & Schwefel genäht, wobei es die erste aus unerfindlichen Gründen nicht auf den Blog geschafft hat...
In einer Blitzaktion habe ich vom Stoffcentrum aus Hamburg einen tollen Sommersweat oder auch French Terry zur Verfügung gestellt bekommen, um etwas Schönes daraus zu nähen. Zum einen ist es also diese neue Lieblingshose geworden.

Sweathose Lyon by Pech & Schwefel

Den Stoff finde ich wirklich schön in der Farbe navy-melange mit Blütenmotiv. Nicht zu dick und angenehm zu tragen im Sommer. Es gibt ihn zur Zeit noch reduziert im Stoffcentrum.

Sweathose Lyon by Pech & Schwefel
Schnitt: Hose Lyon by Pech & Schwefel / Shirt: Florentine by Allerlieblichst / Sweatstoff: Stoffcentrum**
Die Hose passt bei mir ohne Änderungen. Sie hat einen tieferen Schritt und Bundfalten, sowie Seitentaschen und einen Tunnelzug im Bund.

Shirt Florentine by Allerlieblichst

Am Rande erwähnt sei noch, daß das Shirt nach dem Kleiderschnitt Florentine von Allerlieblichst genäht ist. Maritim angehaucht in gestreift und mit einem Strassanker vorne drauf ;)

Bis demnächst, denn es gibt noch mehr aus dem tollen French Terry... ;)

Eure


verlinkt beim RUMS

Mut zur Farbe... Mix & Match

Hier geht es weiter mit der supertollen Sommer Special Edition Mix & Match von Kibadoo. Letzte Woche hatte ich ja bereits meine beiden Kleider in lang und kurz vorgestellt. Genäht habe ich während des Probenähens natürlich auch noch die weite Hose und das Spaghetti-Top.

Mix & Match Sommer Special Edition

Das Spaghetti-Top habe ich aus einem Rest von dem tollen Maribell-Voile by Lila-Lotta genäht. Es hat vorn den tiefen Ausschnitt und unten einen einfachen Rollsaum, da der Stoff nicht mehr Länge hergab. Ich habe es komplett mit Chiffon gefüttert, da der Voile doch etwas durchsichtig ist... ;)

Mix & Match Sommer Special Edition
Schnitt: Mix & Match Sommer Special Edition by Kibadoo / Leinenstoff: stoffe.de*
Für die weite Palazoohose habe ich einen schönen Leinenstoff gewählt in einem tollen Rot, das hier auf den Fotos etwas knalliger rüberkommt, als es in Wirklichkeit ist ;)
Die Hose ist richtig bequem durch einen Bund mit Gummizug.

Mix & Match Sommer Special Edition

Alle Teile aus der Mix & Match-Kollektion kann man untereinander kombinieren oder auch wie hier einzeln nähen. Es ergeben sich dadurch fast unendlich viele Möglichkeiten, sich eine schöne Sommergarderobe zusammenzustellen. Und es macht auch noch richtig Spaß ;)

In diesem Sinne wünsche ich Euch eine fröhliche Woche
Eure


RUMS #130 Mix & Match Sommerkombis nähen

Ich hab mich hier länger nicht blicken lassen, was aber nicht heißt, daß ich untätig war. Ganz im Gegenteil... im Hintergrund wurde fleissig gewerkelt und probegenäht an einem Wahnsinnsprojekt, entworfen von der lieben Claudia von Ki-ba-doo.

Es wurde etwas länger als geplant an der Passform gefeilt und seit ein paar Tagen ist es nun erhältlich, die Sommer Special Edition Mix & Match by Ki-ba-doo.
Es gibt eine Hose in kurz und lang, ein Spaghetti-Top mit und ohne Flügelärmel, ein Basic-Top, ein Oberteil im Boho-Style, einen schmalen Rock in kurz und lang, einen Wickelrock sowie einen Glockenrock in kurz und lang... puh...lufthol... unzählige Variationsmöglichkeiten der verschiedenen Schnitte sind möglich, denn alles passt zusammen und/oder ist auch einzeln nähbar.

Als allererstes habe ich ein Kleid genäht, aus dem Basic-Top, sowie dem langen Wickelrock.

Sommer Special Edition Mix & Match by Kibadoo

Konzipiert sind die Schnitte für leicht fliessende Blusenstoffe, Voile, Viskose oder Georgette.
Die Oberteile und Unterteile können beliebig untereinander kombiniert werden und werden in der Taille mit einem Gummizug auf Figur gebracht.
Mein Kleid ist aus einem schön gemustertem Blusenstoff, der zwar dünn aber relativ schwer ist. Der Ausschnitt des Tops ist vorn und hinten groß gehalten, damit man auch in der Overallversion rein- und rauskommt.

Sommer Special Edition Mix & Match by Kibadoo
Schnitte: Mix & Match Sommer Special Edition by Kibadoo / Stoffe: Karstadt
Eine weitere Version möchte ich Euch noch zeigen. Als zweites und nicht letztes habe ich mich für ein Kleid aus dem Oberteil im Bohostyle und dem kurzen schmalen Rock entschieden aus einem leichten Kleiderstoff mit Bordüre.

Sommer Special Edition Mix & Match by Kibadoo

Das Besondere an dem weiten Oberteil ist das gewickelte Rückenteil. Das Vorderteil habe ich hier mit Mittelnaht genäht, weil ich die Bordüre auch an den Ärmeln haben wollte und es vom Zuschnitt nicht anders möglich war. Verziert habe ich den vorderen Ausschnitt mit einem Band in Lederoptik, sowie Perlen und Federn. Vielleicht etwas unpraktisch beim Waschen aber halt dekorativ... ;)

Sommer Special Edition Mix & Match by Kibadoo

In der Probenähgruppe ist eine wunderbare Dynamik entstanden, es sind so tolle Werke genäht und superschöne Fotos geschossen worden.
Schaut Euch unbedingt die Designbeispiele der anderen Probenäherinnen an.

Wer sich also eine komplette Sommergarderobe nähen möchte, ist mit dem Komplettpaket zum Sparpreis gut gerüstet, es gibt die Schnitte aber auch in vier einzelnen Kombis im Kibadoo-Shop.

Bis demnächst, denn natürlich habe ich noch mehr gemixt und gematcht... ;)

Bis dahin wünsche ich Euch schöne Sommertage
Eure


verlinkt beim RUMS

RUMS #129 Sommer mit Avellino

Auch im Juni gibt es wieder schöne neue Schnitte von der Schnittquelle. In der Hoffnung auf warmes Sommerwetter habe ich mich für das  Sommerkleid Avellino entschieden. Als die liebe Stefanie von Schnittquelle die Junischnitte vorstellte, war ich sofort verliebt in den Kleiderschnitt.
Als passendes Stöffchen bot sich der tolle Modal Stileganto aus der Feder von Raxn an, den ich bei Lillestoff geshoppt habe.

Kleid Avellino by Schnittquelle

Es ist das erste Mal, dass ich Modal vernäht habe und es ist wirklich ein Traum. So schön weich und leicht fliessend. Nähen liess sich das Material ähnlich wie Viskosejersey, etwas flutschig aber mit der Ovi gut zu verarbeiten.

Kleid Avellino by Schnittquelle
Schnitt: Kleid Avellino by Schnittquelle / Stoff: Stileganto by Lillestoff
Die Einzelheiten zum Schnitt: das Kleid ist oben körpernah geschnitten mit leicht überschnittenen Schultern. Das Rockteil wir oben gerafft und hat seitliche Eingriffstaschen. Der zwischengesetzte Bund wird ebenfalls gerafft und legt sich dadurch schön in Falten. Sitzt ohne Änderungen :)

Kleid Avellino by Schnittquelle

Ich finde, hier passt alles zusammen... der schöne Stoff mit dem grafischen Muster auf dem Dunkelblau und ein Kleiderschnitt in dem ich mich richtig wohl fühle. So soll es sein ;)

In diesem Sinne wünsche ich Euch weitere sommerliche Tage
Eure


verlinkt beim RUMS

Shopper Lexa mit Waldtieren

Meine Schwester hat sich einen Shopper gewünscht mit selbstausgesuchtem und gekauftem Stoff. Auf der Suche nach einem geeignetem Schnittmuster, das ihren Vorstellungen entsprach, bin ich auf die Tasche Lexa von Hansedelli gestossen.
Die Tasche Lexa kann man in zwei Größen nähen, dies hier ist die kleine Shopperversion.

Shopper Lexa by Hansedelli

Der Stoff mit den süßen Waldtieren im Regen kommt direkt aus England von Wrendale-Design by Hannah Dale. Schaut unbedingt man in dem Shop vorbei. Es gibt dort nicht nur Stoffe sondern alles was das Herz begehrt in wunderschönem Design... Geschirr, Postkarten, Tapeten, Schlüsselanhänger usw., nur anschauen alleine macht auch schon Spaß ;)
Das passende Kunstleder habe ich im Wunderland der Stoffe gefunden. Es ist etwas elastisch aber da sämtliche Schnittteile mit Vlieseline verstärkt werden, ließ sich das trotzdem ganz gut verarbeiten.

Shopper Lexa by Hansedelli
Schnitt: Shopper Lexa by Hansedelli / Stoffe: Wrendale-Design / Wunderland der Stoffe
Ich muss sagen, ich habe noch nie nach einem so ausführlichen eBook genäht. Hunderte Fotos und viel zu lesen. Obwohl ich schon eine Menge Taschen genäht habe, konnte ich noch einiges Neues dazulernen. Das Nähen der Tasche ist nicht so schwierig, an den Nahtstellen, wo sich die Stoffe treffen, ist Genauigkeit gefragt und die Bodenecken sind etwas knifflig. Ansonsten nimmt das Zuschneiden und Bebügeln der einzelnen Schnittteile mit Vlieseline viel Zeit in Anspruch, aber die Mühe lohnt sich auf jeden Fall.

Der Shopper ist inzwischen bei ihrer neuen Besitzerin, ich wünsche viel Spaß damit!

Bis bald
Eure


Related Posts with Thumbnails