Seiten

Blogroll

RUMS #141 ein Spitzenkleid

Mein erster Post und natürlich auch RUMS im neuen Jahr und ich freue mich, Euch mein derzeitiges Lieblingskleid zu zeigen. Ich trage es wirklich häufig, denn es ist so bequem und kaschiert ein paar überschüssigeflüssige Weihnachtspfunde...
Der Schnitt zum Kleid Talsi ist einer der Januarschnitte und ganz neu bei Schnittquelle**.


Vorgesehen ist der Schnitt für Sweat- und Jaquardstoffe, ich habe es genäht aus dem wundervollen Lace Sweat von Staghorn.
Wahlweise kann man das leger geschnittene Kleid mit Kuschelkapuze oder wie hier mit einem überlappenden Kragen nähen.

Schnitt: Sweatkleid Talsi by Schnittquelle** / Stoff: Staghorn
Was man auf den Fotos gar nicht richtig erkennen kann, ist die besondere Schnittführung durch die Seitenteile mit eingearbeiteten Taschen im Vorderteil. Mag ich sehr. Ich werde Talsi bestimmt noch einmal nähen aus einem weniger gemusterten Stoff, bei dem dies mehr zur Geltung kommt.


Den Schnitt bekommt Ihr auf einem großen praktischen Papierschnittmusterbogen, einfach ausschneiden und losnähen. Ebenfalls ganz neu bei Schnittquelle gibt es die Schnittmuster nun auch als Ebooks zum Sofortdownload für diejenigen, die sofort loslegen möchten und die Spaß am Kleben haben ;)

Und noch ein Tipp: vom 19.-29.01. gibt es im Schnittquelle-Shop eine große Rabattaktion, bei der Ihr ganz doll sparen könnt, satte 25%, auch auf alle Ebooks.

Und nun wünsche ich Euch noch ein gutes neues Jahr mit viel Gesundheit und Freude am Nähen
Eure


Kommentare:

  1. superschön-habe mir direkt den Schnitt bestellt-:))
    Danke fürs zeigen

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön! Ich mag besonders den gewickelten Kragen. Bei Schnittquelle finde ich es toll, dass die Schnitte oft gar nicht soo ausgefallen sind, aber das gewisse Etwas haben :)

    AntwortenLöschen
  3. Oh den Stoff habe ich auch noch zu liegen und bin mir noch nicht sicher, was ich daraus machen möchte. Und danke für den Tipp mit der Prozentaktion. Den einen oder anderen Schnitt der Schnittquelle mag ich schon. Aber ich finde immer wieder, dass sie für ihre Eingrößenschnitte doch recht teuer sind.

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen

Wenn Euch dieser Beitrag gefallen hat, dann hinterlasst doch einen Kommentar. Ich freue mich auf Euch :) Vielen Dank ♥